Kostenlos mit Bus und Bahn zu den NINERS

ÖPNV NINERS, CVAG und VMS wagen neues Projekt

Gute Nachrichten für die Fans der NINERS Chemnitz. Ab Beginn der neuen Zweitligasaison können Zuschauer mit ihren regulären Eintrittskarten vier Stunden vor bis sechs Stunden nach Spielbeginn sämtliche Linien der CVAG und des VMS in der Tarifzone 13 (Stadtgebiet Chemnitz) kostenfrei nutzen. Dies beinhaltet nicht nur Busse und Straßenbahnen, sondern auch die Züge des regionalen Nahverkehrs, welche beispielsweise auf der Strecke Chemnitz-Zwickau am Bahnhof Schönau halten - nur einen Steinwurf entfernt von der neuen NINERSSpielstätte "Messe Chemnitz".

"Schon mit unserem Theater-Kombiticket machen wir zurzeit beste Erfahrungen."

Ein absolutes Novum, denn erstmals in der 20-jährigen Vereinsgeschichte wartet Sachsens erfolgreichster Basketballclub mit diesem besonderen Service auf. "Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit der CVAG und dem VMS ein solches Kombiticket anbieten können, das unseren Fans an Spieltagen die kostenlose An- und Abreise ermöglicht", unterstreicht NINERS-Geschäftsführer Steffen Herhold, während VMS-Geschäftsführer Dr. Harald Neuhaus ergänzt: "Es passt einfach, die erfolgreichen NINERS mit einem Kombiticket-Produkt zu unterstützen. Schon mit unserem Theater-Kombiticket machen wir zurzeit beste Erfahrungen."

Schon bald geht´s los

Der Startschuss für das Kombiticket fällt mit dem ersten Zweitligaheimspiel der Chemnitzer Korbjäger gegen den deutschen Rekordmeister Bayer Giants Leverkusen am 28. September 2019. Deshalb werden bereits jetzt sämtliche Dauerkarten, Hardtickets (Geschäftsstelle) sowie Print@Home-Layouts (Onlineshop, Mailversand, Freie-Presse- und C³-Vorverkaufsstellen) mit einem entsprechenden Aufdruck versehen.

Aber aufgepasst!

Während Dauerkarten und Hardtickets ohne weiteres Zutun als Fahrschein gelten, muss auf allen Print@Home-Varianten der Name des Nutzers in das dafür vorgesehene Feld eingetragen werden, um die Gültigkeit als Fahrschein zu erlangen. Wichtig: Eine kostenfreie Nutzung von Bus und Bahn ist nur mit regulären Endkunden-Tickets möglich, die im Vorverkauf erworben wurden, nicht jedoch mit Freikarten oder Abendkassen-Tickets. "Im Rahmen unseres Umzugs in die Messe ist das Nahverkehrsangebot ein ganz wichtiger Baustein, der hoffentlich dazu beiträgt, noch mehr Menschen für einen Heimspielbesuch zu begeistern", blickt Herhold optimistisch nach vorn.