• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

KRACH-Preisträger "Kombinat Lump" eröffnen Online-Shop für junge Kunst

Eröffnung Sie revolutionieren den Zugang zur Kunst

Zwei Jahre nach Gewinn des Chemnitzer Wettbewerbs "KRACH - Kreativraum Chemnitz" zelebriert Kombinat Lump am heutigen Donnerstag, 6. Mai, den offiziellen Verkaufsstart. Mit ihrer Idee, junger Kunst zu größerer Verbreitung zu verhelfen, überzeugten die Chemnitzer Marco Henkel und Anja Jurleit 2018 die international besetzte Jury des Wettbewerbs. In den vergangenen Jahren ist aus der Idee - auch mithilfe des sächsischen Förderprogramms InnoStart-Bonus - ein ausgereiftes Geschäftskonzept gewachsen.

Das Konzept

"Wir wollen neue Ideen vorstellen und junge und junggebliebene Künstlerinnen und Künstler vorstellen, die in Zukunft die prägenden Kreativkräfte unserer Region sein können", erklärt Marco Henkel. Mit aktuell 40 einzigartigen Werken und 30 weiteren interessierten Künstlerinnen und Künstlern soll Kultur in die eigenen vier Wände gebracht werden. "Da alle Künstler direkt an den Verkaufserlösen beteiligt werden, bieten wir ihnen auf diese Weise auch einen Einstieg in den Vertrieb der eigenen Arbeiten." In monatlichem Rhythmus sollen weitere künstlerische Arbeiten hinzukommen: "Anfragen, in unser Programm aufgenommen zu werden, kommen aus ganz Deutschland und inzwischen auch aus Europa", berichtet Henkel.

Kunst als Einzelstück oder im Abo

Das Geschäftsmodell des Kombinat Lump sieht dabei zwei verschiedene Varianten des Kunstkaufs vor: Zum einen können die künstlerischen Arbeiten als hochwertige Reproduktionen als Einzelstücke gekauft werden. Zum anderen bietet Kombinat Lump ein Abo-Modell an: Wer es abschließt, wird in regelmäßigen Abständen mit frischer Kunst für die eigenen vier Wände versorgt: "Nach der kulturellen Dürre der vergangenen zwölf Monate ist das das richtige Angebot zur richtigen Zeit", findet Marco Henkel. Obendrauf gibt es zu jedem Kunstwerk auch ein Stück "Kunstunterricht": "Die Arbeiten werden ausführlich und für jedermann verständlich vorgestellt, um den Einstieg in die Denkwelten der Künstler zu erleichtern. Dies entspricht auch dem Geist der erfolgreichen Chemnitzer Kulturhauptstadt-Bewerbung, in deren Mittelpunkt die Idee steht, Kultur für alle gesellschaftlichen Schichten erlebbar zu machen."

Galerie und Workshops geplant

Über kurz oder lang soll diese Begegnung mit der Kunst auch vor Ort in den Räumlichkeiten des Kombinat Lump möglich werden. Das Ladengeschäft des Unternehmens auf dem Chemnitzer Brühl - der Preis im Rahmen des KRACH-Wettbewerbs - soll künftig nicht nur Reproduktionsstätte sein, sondern auch als Galerie sowie Raum für Workshops dienen: "Die Vorbereitungen sind abgeschlossen - jetzt muss nur noch Corona ein Einsehen haben."

Der Online-Shop ist ab sofort über www.kombinat-lump.de erreichbar.



Prospekte