Kraftklub-Sänger eröffnet Plattenladen in Chemnitz

Stadtentwicklung Auf dem Brühl tut sich was - neue Geschäfte

Auf dem und rund um den Chemnitzer Brühl geht die Entwicklung weiter. BLICK berichtete bereits vor ein paar Wochen über die Neueröffnungen einiger Geschäfte, wie "Natürlich Kreativ - Dein Projektladen", dem Gewürzladen "Direkt vom Feld" oder dem Kunstdrucke-Handel "Kombinat Lump". Nun soll es in der ehemaligen "Glocke" am Schillerplatz einen weiteren, sogar prominenten, Zuzug geben: Kraftklub-Sänger Felix Kummer hat vor, dort einen eigenen Plattenladen zu eröffnen. Bekannt wurde das Vorhaben über seinen Instagram-Kanal. Dort schreibt der Sänger: "Ich persönlich hatte schon immer den Traum von einem eigenen Plattenladen in Chemnitz." Wann genau das Geschäft eröffnen soll, bleibt indes unklar. Seit 20 Jahren stehen die Räume der "Glocke", einer beliebten Kneipe zu DDR-Zeiten, leer.

Ende Juni wurde zudem das neue Studenten- und Azubiwohnheim auf dem Brühl/Ecke Elisenstraße eingeweiht. Insgesamt 54 Zimmer in 18 Drei-Raum-Wohnungen zählt das fast vier Millionen teure Projekt. Gefördert wird dieser Neubau mit 877.000 Euro durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit als sogenanntes "Modell zum nachhaltigen und bezahlbaren Bau von Variowohnungen". Förderschwerpunkt sind Innovationen für gestalterisch hochwertige und bautechnische Konzepte, die einen zügigen Bauablauf und eine nachhaltige Nutzung gewährleisten.