Kreativ in der Brache

Aufruf Künstler für Ibug gesucht

In den vergangenen zwei Jahren machte das Festival Industriebrachenumgestaltung - kurz Ibug - in Chemnitz Station. Über 100 Künstler aus der ganzen Welt hauchten für ein paar Wochen zwei alten Fabriken Leben ein. In diesem Jahr geht das Festival in eine neue Runde.

Allerdings raus aus der Großstadt und wieder rein in eine kleine Stadt, so wie das Festival 2006 seinen Ursprung in Meerane nahm. Ab Mitte August soll eine Industriebrache in Reichenbach im Vogtland zur Leinwand und Spielwiese für Künstler aus aller Welt werden. Zwei Wochenenden lang - vom 23. bis zum 25. August sowie vom 30. August bis zum 1. September - können Neugierige und Kunstliebhaber dann in einer Ausstellung auf Zeit eine Symbiose aus Malerei und Graffiti, Illustrationen und Installationen, Performance und Multimedia erleben, so die Macher der Ibug. Dazu gebe es auch in diesem Jahr ein buntes Festivalprogramm, unter anderem mit Führungen und Filmen, Diskussionen und Künstlergesprächen, einem Kunstmarkt und Musik. Zwischen den Festivalwochenenden sind außerdem Angebote für Schulklassen geplant.

Künstlerbewerbungen bis Ende Januar möglich

Für die mittlerweile 14. Festivalauflage werden nun Kreative gesucht, die die diesjährige Brache in ein Gesamtkunstwerk verwandeln. Im Fokus stehen dabei vor allem Objekte und Installationen. Interessierte Künstler können sich noch bis zum 31. Januar mit ihrer Vita, Kontaktdaten (Wohnort, E-Mail, Homepage) und drei Fotos der eigenen Arbeiten per Mail an artist@ibug-art.de bewerben.