Krebskrank: Verein hilft betroffenen Familien

Verein Tag der offenen Tür im Haus Schmetterling in Altendorf

krebskrank-verein-hilft-betroffenen-familien
Der Verein krebskranker Kinder Chemnitz lädt am Samstag in seine Räume ein. Foto: Verein

Wenn Eltern die Diagnose bekommen "Mein Kind hat Krebs" bricht für die Familie eine Welt zusammen. Jährlich erkranken in der Region bis zu 50 Kinder und Jugendliche an Leukämie oder bösartigen Tumoren. Damit Familien in den schweren Zeiten nicht alleine sind, hat sich 1990 der Verein krebskranker Kinder Chemnitz gegründet.

Aus anfangs 25 Mitgliedern sind mittlerweile 400 Aktive geworden, die sich zum Ziel setzen, krebskranke Kinder, Jugendliche und deren Familien vom Erkrankungsbeginn, während der Behandlungszeit und in der Nachsorge bis zur Reintegration in das normale Leben zu begleiten.

Tag der offenen Tür

Am kommenden Samstag gibt es die Möglichkeit, sich den Verein und die Räumlichkeiten auf der Rudolf-Krahl-Straße 61a bei einem Tag der offenen Tür anzuschauen. Das Haus "Schmetterling" steht als Begegnungszentrum für krebs- und schwerstkranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien stets offen.

"Eltern können beispielsweise hier übernachten, während ihr Kind auf Station liegt", erläutert Uta Gerstmann, Assistentin der Geschäftsführung des Vereins. Vielfältige Veranstaltungen bieten Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen, vermitteln wichtige Informationen und helfen bei der Bewältigung schwieriger Situationen.

Unterstützung durch Chemnitzer Klinik

Die Arbeit des Vereins basiert auf einer engen Zusammenarbeit mit den Ärzten und dem medizinischen Personal der Kinderkrebsstation der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Chemnitz sowie anderen Kooperationspartnern, Psychologen, Therapeuten und Pädagogen unseres Vereins.

Der Verein trägt auch zur Ausstattung der Kinderkrebsstation bei, ermöglicht den Familien Auszeiten, um neue Kräfte zu tanken und veranstaltet wöchentliche gemeinsame Essen. "Auszeiten sind zum Beispiel zwei Mal im Jahr Familienwochenenden, die wir an verschiedenen Orten in Deutschland durchführen", so Uta Gerstmann.

Der Tag der offenen Tür beginnt am Samstag um 10 Uhr und endet um 14 Uhr.