Krippenspiele und Musik stimmen aufs Fest ein

Kirche BLICK informiert über Vorführungen im Gotteshaus

krippenspiele-und-musik-stimmen-aufs-fest-ein
Foto: Thomas Stiehl (Archiv)

Wer traditionell das Fest der Geburt Jesu Christi feiern will, begibt sich an Heiligabend mit der ganzen Familie in eine der Chemnitzer Kirchen. Vor allem an den Festtagen in der Weihnachtszeit stehen die Türen der christlichen Einrichtungen offen und laden zu Konzerten und Krippenspiel ein. Das traditionelle Krippenspiel der Konfirmanden gibt es an Heiligabend zum Beispiel 14.30 Uhr im Gemeindehaus der Matthäuskirchgemeinde Chemnitz-Altendorf, Zinzendorfstraße 14. Ab 16 Uhr steht dort zudem ein Modernes Weihnachtsspiel der Jungen Gemeinde auf dem Programm, bevor 17 Uhr eine Christvesper mit Kantorei und Posaunenchor sowie ab 22 Uhr die Meditative Christnachtfeier einladen.

Weitere Termine für die Christvesper mit Krippenspiel: 15.30 Uhr und 17 Uhr in der St.-Jodokus-Kirche Chemnitz-Glösa (Kirchberg 2) 16.30 Uhr in der St.-Jakobi-Kirche (Innere Klosterstraße) und 17 Uhr in der Stiftskirche Chemnitz (Mittweidaer Straße 79). Noch ein Tipp: In der Lutherkirche Chemnitz-Harthau, Annaberger Straße 479, gibt es an Heiligabend um 15.30 Uhr ein Weihnachtskindermusical zu sehen.

Am ersten Feiertag gibt es weitere Vorführungen

Am ersten Weihnachtsfeiertag bittet die Einrichtung außerdem ab 6 Uhr zur Christmette mit Krippenspiel. Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach ist übrigens am zweiten Weihnachtsfeiertag in der Schloßkirche Chemnitz zur hören. Die Teile 4 bis 6 werden am 26. Dezember ab 16.30 Uhr unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Siegfried Petri angestimmt. Weitere Veranstaltungen an Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen gibt es online unterwww.kirche-chemnitz.de.