Künstliches Grün: Ein Aufschrei

Angemerkt Ein Kommentar von Wieland Josch

Angemerkt von Wieland Josch

Nun haben wir den Salat, allerdings keinen zum Essen, obwohl das Ganze viel mit Grün zu tun hat. Denn es geht jetzt den zahlreichen Sportplätzen an den Rasen, zumindest dann, wenn er nicht aus natürlichem Gras, sondern aus Kunststoff besteht. Das magische Wort, welches alles zu zerstören droht, worüber sich zahlreiche Vereine so sehr gefreut haben, lautet Mikroplastik. Das wurde jetzt (!) nämlich vor allem in dem Granulat entdeckt, welches auf solche Plätze gestreut werden muss. Keine Frage, das ist nicht die beste Erfindung der chemischen Industrie gewesen, aber nun wird von einem Tag zum anderen Panik geschürt, so sehr, dass man annehmen möchte, dass bereits an diesem Wochenende per Subbotnik sämtliche Kunstrasen in Deutschland abgetragen werden und stattdessen Schotter oder Beton ausgefahren wird. Dabei gibt es Alternativen, beispielsweise aus Kork, die das andere Granulat ersetzen könnten. Ein Aufschrei kommt im Sommerloch immer gut, der hilft aber nicht dabei, eine für alle vernünftige Lösung zu finden.