Kunsthandwerk von nützlich bis schön

Aufruf Bewerbung für den 17. Werkkunstmarkt noch möglich

kunsthandwerk-von-nuetzlich-bis-schoen
Foto: Thomas Schmotz

Angewandte Kunst vom Unikat bis zur Kleinserie in den verschiedensten Formen und Materialien ist alljährlich im Wasserschloß Klaffenbach zu bestaunen. Auf dem 17. Werkkunstmarkt werden auch in diesem Jahr traditionell im November neueste Kreationen, Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände, Mode, Accessoires, Schmuck, Spielzeug, nützliche oder einfach schön anzusehende Einzelstücke von Kunsthandwerkern und Designern präsentiert. Im Rahmen einer kleinen Sonderschau wird der Werkkunstmarkt in diesem Jahr Spiel- und Lernmittel in den Fokus rücken.

Gewinner wird mit dem "Von Taube Preis" geehrt

Seit 2007 werden zudem diejenigen Aussteller, deren Werke durch besonders hochwertige Qualität in Gestaltung und Verarbeitung die Fachjury überzeugen, mit dem "Von Taube Preis" in der Kategorie Kunsthandwerk geehrt. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Eine Anmeldung für die 17. Ausgabe des Werkkunstmarktes am 3. und 4. November ist für Aussteller bis zum 30. Mai möglich. Eine jährlich wechselnde Fachjury, die durch den Veranstalter berufen wird, wählt in einem nichtöffentlichen Verfahren die Teilnehmer aus. Die Entscheidung der Jury erfolgt anschließend bis 31. Juni. Informationen zur Veranstaltung und zur Bewerbung gibt es unter www.werkkunstmarkt.de.