Lachen ist die beste Medizin

Aktion Neue Chemnitzer Klinik-Clowns gesucht

lachen-ist-die-beste-medizin
Der Verein Arthur sucht neue Klinik-Clowns. Foto: Verein

Sie heißen Bommel, Rumtata, Erzi oder Liesel - vier der insgesamt 25 Chemnitzer Klinik-Clowns. Seit 2001 schenken sie den Patienten das, was guttut: Begegnung mit Humor, Lachen, fröhliche Visiten mit Abwechslung, Wärme, Zuwendung. Schon fast 800 Mal sind die Männer und Frauen in Kostüm in Krankenhäuser ausgerückt, um Freude und Spaß zu den kleinen Patienten zu bringen. Denn: Lachen verbindet und ist ein Gewinn - in jeder Lebenssituation, so die Philosophie der Klinik-Clowns.

Kleiner Lehrgang für alle neuen Klinik-Clowns

Die Ehrenamtler sind im Projekt des Vereins Arthur tätig und kommen aus unterschiedlichen Berufen verschiedener Lebensbereiche. Um für die Kinder und ihre Familien bei den Krankenhaus-Besuchen das Beste geben zu können, sind eine gute Clowns-Schulung und kontinuierliches Training Voraussetzung. Am 17. April beginnt der nächste Kurs, der immer dienstagsabends von 19.30 bis 22.30 Uhr im Haus Arthur auf dem Kaßberg stattfindet. Innerhalb von acht Kurseinheiten durchlaufen die Teilnehmer zum Beispiel Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen, Grundlagen des authentischen Spiels und Improvisationsübungen.

Interessenten können am 6. März um Schnuppern kommen

Der Schwerpunkt des Kurses liege nicht auf dem inszenierten Bühnenspiel, so der Verein. Vielmehr soll der Clown als "Künstler" der Begegnung im Augenblick entdeckt werden, so wie er auch im Krankenhaus agiert. Am Ende der Kursfolge kann entschieden werden, ob der Weg zum Klinik-Clown von den Teilnehmern weiter gegangen wird. Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit als Klinik-Clown hat, kann am 6. März um 18 Uhr im Klinikum auf der Dresdner Straße auch erst einmal einen Schnupperkurs besuchen. Anmeldungen dazu bitte bei Frau Schnitter im Artuhr unter 0371-302538.