• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Ladendieb macht dramatischen Abgang - und stellt sich danach selbst!

Polizei Ein Kunde beobachtete den Diebstahl

Im Ortsteil Altchemnitz wurde ein mutmaßlicher Ladendieb am Dienstagabend gewalttätig. Zuvor beobachtete ein 33-jähriger Kunde, wie ein Mann an einem Einkaufsmarkt in der Wilhelm-Raabe-Straße Lebens- und Genussmittel im Gesamtwert von rund 35 Euro in seinem Rucksack verschwinden ließ.

33-jähriger Kunde unverletzt

Der Beobachter sprach den 24-jährigen Tatverdächtigen an, als dieser nicht bezahlen wollte. Daraufhin schlug und trat dieser auf den Zeugen ein und rannte - ohne Rucksack - davon. Glücklicherweise blieb der 33-jährige Kunde unverletzt.

Später nahmen eingesetzte Polizisten den räuberischen Diebstahl am Tatort auf, als der Tatverdächtige zurückkehrte und sich selbst stellte. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen durfte er schließlich den Heimweg antreten. Die Polizei ermittelt.



Prospekte