Lang gewohnt zuverlässig

Gewichtheben Bulgare als Neuzugang beim CAC

Beim Bundesliga-Heimsieg der CAC-Riege gegen den vorjährigen Staffelzweiten SSV Samswegen (847,8:675,8) sorgten die Reichenbrander wieder einmal für eine Überraschung. Da Olympiasieger Adrian Zielinski wegen der polnischen Meisterschaften verhindert war, trat der 19-jährige Aleksandar Juanov für den CAC auf die Planken. Der Bulgare überzeugte mit bezwungenen 300 Kilogramm im Zweikampf und empfahl sich damit für weitere anspruchsvolle Aufgaben. Auch Neuzugang Josef Hesse trug zum guten Mannschaftsergebnis bei, während Marcus Sadey verletzt zuschauen musste. Gewohnt zuverlässig kehrte Max Lang an die Hantel zurück und war mit 176 Relativpunkten der beste Heber des Tages. Der 23-Jährige bereitet sich auf die WM Ende November in Houston mit zwei weiteren Heimwettkämpfen vor. Nächste Woche, am 30. und 31. Oktober ist das Haus des Gastes Austragungsstätte der Deutschen Meisterschaften. Eine Woche darauf steht schon der nächste Bundesligakampf der Chemnitzer gegen das Oder-Sund-Team aus Schwedt und Stralsund auf dem Programm. Gastgeber Chemnitzer Athletenclub setzt dabei auch auf den Routinier Robby Behm.