• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Langgehegte Wünsche erfüllen": Urgestein verlässt die Himmelblauen

fussball Olaf Renn verlässt den Chemnitzer FC

Beim Fußball- Regionalligisten Chemnitzer FC gibt es eine personelle Veränderung. Wie der Club am Mittwoch bekannt gab, wird der langjährige Physiotherapeut und Ex- Spieler Olaf Renn auf eigenen Wunsch den Verein verlassen. Der 51-Jährige hatte für den CFC 198 Pflichtspiele absolviert und zählte dabei unter Trainer Hans Meyer in der 2. Bundesliga zu den Stammspielern. In seiner Laufbahn trug er unter anderem auch die Trikots von Fortuna Köln, Energie Cottbus und des VfB Leipzig.

Rückkehr als Physiotherapeut

Seit 2012 agierte Renn als Physiotherapeut der Chemnitzer Mannschaft. "Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. Schließlich habe ich den Großteil meines Lebens beim CFC verbracht und möchte keinen Tag davon missen. Aber für mich ist der Punkt gekommen, an dem ich wieder mehr Zeit für die Familie haben und mir noch ein paar langgehegte Wünsche erfüllen möchte. Ich werde aber auch in Zukunft mit der Mannschaft mitfiebern", sagte Olaf Renn.

Immer ein offenes Ohr

"Oleg", wie er von seinen Freuden gerufen wird, gilt auf seinem Gebiet nicht nur als absoluter Fachmann, sondern hatte auch für alle ein offenes Ohr für Spieler und Teammitglieder. "Wir bedauern das Ausscheiden von Olaf Renn. Seinem Wunsch haben wir mit dem allerhöchsten Respekt entsprochen", sagte CFC-Sportdirektor Armin Causevic.