Laubenbrand in Chemnitzer Kleingartenanlage

Brand Lauben und Gerätehaus waren nicht mehr zu retten

Foto: Harry Härtel

Am Donnerstag wurden Feuerwehr und Polizei gegen 13.00 Uhr in Chemnitz zum Harthweg gerufen. In der Kleingartenanlage "Kaßberghöhe" brannten zwei Lauben und ein gemeinsames Gerätehaus der Kleingärtner völlig aus. Die Brandursache muss noch untersucht werden, aber Brandstiftung ist nicht auszuschließen.

Nach Aussagen der Kleingärtner leuchteten in den letzten Nächten Unbekannte mit Taschenlampen in die Lauben. Das Löschen des Feuers gestaltete sich schwierig, da es Probleme mit der Wasserversorgung gab. Es musste eine Schlauchleitung von über einen Kilometer gelegt werden. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.