• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Leichtathleten suchen in Berlin die Besten

Wettbewerb Über 4500 Sportler aus 50 Ländern in 7 Sportarten

Ein Multisportevent der Extraklasse feiert bis zum 12. August Premiere. Über 4500 Sportlerinnen und Sportler aus über 50 Ländern suchen in sieben Sportarten ihre Europameister. Es geht vor allem auch um Medienpräsenz, um (ähnlich den Wintersportübertragungen) von Sportart zu Sportart springen zu können und damit ein interessantes Angebot zu unterbreiten. Zugpferd ist die im Olympiastadion Berlin ausgetragene Leichtathletik. Dabei ist der LAC Erdgas Chemnitz mit den Dreispringern Max Heß und Kristin Gierisch, Hürdensprinterin Franziska Hofmann und 400 Meter Läufer Marvin Schlegel vertreten.

Heß ist einer von fünf deutschen Titelverteidigern, musste jedoch bei den Deutschen Meisterschaften verletzungsbedingt abbrechen. Eine Medaille scheint im Bereich des Möglichen, ebenso kann Gierisch auf Edelmetall hoffen. Im schottischen Glasgow werden zeitgleich die Europachampions im Turnen, Bahnradsport, Schwimmen, Rudern, Triathlon und Golf gesucht. Die Chemnitzer Turner Pauline Schäfer und Andreas Bretschneider legen wie die Bahnradsportler Stefan Bötticher und Joachim Eilers ihr Hauptaugenmerk auf die Mannschaftswertung. Diese Titelkämpfe sind dann alle vier Jahre geplant.



Prospekte