• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Lions-Clubs treffen sich in Chemnitz

Wohltätigkeit Aus ganz Sachsen kommen Ehrenämtler zusammen, um sich auszutauschen

Aktuell findet im Chemnitzer Kongresszentrum die Lions-Distriktversammlung statt. Hier treffen sich zur Zeit über 50 Lions-Club-Member aus ganz Sachsen, um sich über aktuelle Themen und Hilfsaktionen abzustimmen und auszutauschen. 

Den Lions Club gibt es seit 1917. Mit über 1,4 Millionen Mitgliedern ist es die mitgliederstärkste Service-Cluborganisation der Welt. Ihr Motto: We Serve! Die über 1.500 Clubs und rund 52.000 Member alleine in Deutschland sind dort vor Ort, wo Hilfe benötigt wird. Mit unterschiedlichsten Hilfsaktionen helfen sie Menschen in Not, sowohl in ihrer Region als auch Global in gemeinsamen Activitys. 

Hilfe wird abgestimmt

Bei der heutigen Veranstaltung geht es sowohl um strukturelle Entscheidungen als auch um konkrete Hilfsaktionen, welche die sächsischen Lions-Clubs gemeinsam angehen. Unter anderem stimmt man sich bei der Hilfe für die Ukraine und der Flüchtenden ab. Mit dabei sind auch die Jugendorganisation der Lions, die Leo-Clubs. Die 18- bis 30-Jährigen haben genauso wie ihre ältere Generation vor allem eins im Sinn: Menschen helfen, welche es in unserer Gesellschaft schwerer haben als andere! Auch sie organisieren Hilfsprojekte in ihrer Region. 3.400 von ihnen gibt es in Deutschland. Einer von ihnen ist Tom Schubert. Der 24-jährige Student ist Vize-Präsident im gerade erst gegründeten Leo-Club Riesa. Auch er ist heute mit vor Ort, um sich einen Überblick über die aktuellen Themen der Lions zu verschaffen: "Die Veranstaltung ist eine tolle Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten zu connecten. Hier erfährt man sehr viel über die Strukturen und bekommt viel von Ideen der Lions und Leos mit. Insgesamt sind die Leos eine tolle Möglichkeit, in seiner Region aktiv zu werden und zu helfen!" 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!