Literatur zum Tasten in der Stadtbibliothek

Ausstellung "Lesen mit anderen Sinnen" hat eröffnet

literatur-zum-tasten-in-der-stadtbibliothek
Foto: simonkr/Getty Images/iStockphoto

Vom heutigen Mittwoch an bis zum 31. Mai können Besucher der Stadtbibliothek auf eine Reise der Sinne gehen - und zwar eine zum Tasten. Unter dem Titel "Lesen mit anderen Sinnen" wurde eine Ausstellung zum Anfassen konzipiert, die einen Eindruck davon vermittelt, wie vielfältig der Zugang zu Literatur und Information für blinde und sehbehinderte Menschen gestaltet werden kann. Vom Tastbilderbuch "Der Grüffelo" bis hin zu taktilem Kartenmaterial, Noten in Punktschrift und barrierefreien Hörbüchern kann vor Ort alles "ertastet" und ausprobiert werden.

Werner Nitschke hält Eröffnungsvortrag

Eröffnet wird die Ausstellung heute um 17 Uhr mit einem Vortrag von Werner Nitschke, stellvertretender Direktor der Deutschen Zentralbücherei für Blinde, und einer Lesung. In einem Workshop am 24. Mai um 17 Uhr geht es um die Brailleschrift, ein von Louis Braille entwickeltes Schriftsystem für blinde Menschen. Um die Punktschrift erlernen zu können, braucht es Zeit und Fingerfertigkeit.

Im Mai ist außerdem ein Beratungs- und Bibliotheksmobil der Deutschen Zentralbücherei für Blinde in Chemnitz im Einsatz. Es informiert vor Ort, welche Angebote und Leistungen für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen zur Verfügung stehen und wie sie genutzt werden können - am 16. Mai, von 10 bis 15 Uhr am Rathaus Einsiedel, am 18. Mai, von 12 bis 17 Uhr am Rathaus Röhrsdorf sowie am 29. Mai, von 10 bis 15 Uhr im Vita-Center.