Literaturshow: Carl-Christian Elze im Schauspielhaus

Lesung Show mit buntem Rahmenprogramm am Mittwoch in Chemnitz

literaturshow-carl-christian-elze-im-schauspielhaus
Foto: Tomaz Levstek/Getty Images

Auf der Lesebühne im Foyer des Schauspielhauses begrüßen die Moderatoren der Turborprop Literaturshow am 7. Februar um 20 Uhr den Autor Carl-Christian Elze. Er wurde 1974 in Berlin geboren und lebt in Leipzig, studierte Biologie und Germanistik und war später am Deutschen Literaturinstitut Leipzig tätig.

Elze schreibt Gedichte, Prosa, Drehbücher und Libretti. Für sein Werk erhielt er verschiedene Preise, zuletzt den Joachim-Ringelnatz-Nachwuchspreis der Stadt Cuxhaven, das Rainer-Malkowski-Stipendium der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und ein Bundesstipendium für das Deutsche Studienzentrum Venedig. Seit 2013 betreibt Carl-Christian Elze zusammen mit Janin Wölke, Udo Grashoff und Christian Kreis die Lesereihe "niemerlang" in Leipzig. Er ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.

Neben der Lesung gibt es für die Besucher der Literaturshow Turboprop auch wieder das gewohnt bunte Rahmenprogramm, bestehend aus der Moderation der Herren Christoph Graebel und Claudius Nießen sowie Live-Lektorat, Filmchen, Quiz, Schreibpreisausschreiben, Torte und Bücher satt.



Bewerten Sie diesen Artikel:2 Bewertungen abgegeben