• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

LKW bricht nach Reifenpanne auf der A4 in Flammen aus

polizei Die Brandursache ist bislang unbekannt

Am Montag wurde die Feuerwehr gegen 13.30 Uhr auf die A4 Fahrtrichtung Dresden gerufen. Zwischen Chemnitz-Mitte und Chemnitz-Glösa brannte ein Sattelzug etwa 100 Meter vor der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa.

Der 62-jährige LKW-Fahrer musste sein Fahrzeug wegen eines Reifenschadens am rechten Fahrbahnrand abstellen, woraufhin die DAF-Sattelzugmachine Feuer fing und sich auf den Auflieger ausbreitete. Der 62-jährige Fernfahrer versuchte noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte das Feuer zu bekämpfen.

Sowohl der LKW und der Anhänger, sowie Autobahneinrichtung wurden erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 100.000 Euro. Die Autobahn wurde während der Lösch-und Bergungsarbeiten bis kurz nach 14 Uhr gesperrt.

 



Prospekte