Lust aufs Geldausgeben

Umfrage Deutsche sehen ihre finanzielle Zukunft weiterhin optimistisch

Drei Viertel aller Deutschen sind optimistisch, was ihren künftigen Lebensstandard betrifft. Auch die Lust aufs Geldausgeben ist groß. Knapp 60 Prozent der Befragten gaben an, konsumieren zu wollen- und zwar unabhängig von ihren tatsächlich vorhandenen Mitteln. Das ist der höchste Wert seit Februar 2008. Zudem investieren sie momentan häufiger in Sachwerte, um einem möglichen Geldwertverlust durch Inflation vorzubeugen. Das kurbelt den Konsum an. Die Ergebnisse stammen aus einer repräsentativen Ipsos-Studie, in deren Rahmen im September 2012 im Auftrag der CreditPlus Bank 2.000 Personen ab 14 Jahren telefonisch befragt wurden.

Gute Konsumstimmung setzt sich fort

Jan W. Wagner, Vorstandsvorsitzender der CreditPlus Bank: "Offensichtlich hat die Eurokrise weiterhin keine direkte Auswirkung auf den Optimismus und die Konsumlust der Deutschen. Im Gegenteil: Auch im Herbst 2012 sind die Verbraucher in Konsumstimmung. Die Deutschen wollen ihr Geld lieber ausgeben anstatt zu sparen. Aktuell planen zudem mehr Konsumenten, ihre Anschaffung per Kredit zu finanzieren. " Jeder fünfte Befragte, der in den kommenden drei Monaten eine Investition tätigen möchte, kann sich laut der Studie vorstellen, dafür eine Finanzierung in Anspruch zu nehmen.

Dauerbrenner Möbel, gefolgt von Reisen und Elektrogeräten

Seit Beginn der Erhebungen zum Verbraucherindex im Frühjahr 2006 belegen Möbel den Spitzenplatz bei den geplanten Investitionen. Rund 21 Prozent aller Deutschen planen auch in den kommenden drei Monaten eine entsprechende Anschaffung. Auf Platz zwei stehen derzeit höherwertige Reisen (16 Prozent), die im Februar die Elektrogeräte (15 Prozent) als zweithäufigste Anschaffung ablösten.