Männer stapfen riesiges Hakenkreuz in Schnee

Polizei Ermittlungen wurde aufgenommen

Am gestrigen Mittwochnachmittag fielen einem 41-jährigen Kaufhausdetektiv zwei Männer auf, die sich auf dem oberen Deck eines Parkhauses in Nähe des Chemnitzer Marktes zu schaffen machten. Die zur Hilfe herangezogenen Polizeibeamten machten die Männer im Alter von 18 und 21 Jahren schließlich ausfindig und ertappten sie dabei, wie sie ein etwa neun Quadratmeter großes Hakenkreuz in den Schnee stapften.

Nach Informationen der Polizeidirektion Chemnitz wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen und dauern zum derzeitigen Moment noch an.