"Make Floorball Great Again!"

Floorball 13. Auflage des ChemnitzCup wird intensiv vorbereitet

make-floorball-great-again
Die Floor Fighters kämpfen auch in der nächsten Saison in der Bundesliga um Punkte Foto: Andreas Seidel

Gerade haben die Floor Fighters die Bundesliga gehalten, wird intensiv die 13. Auflage des ChemnitzCup vorbereitet. Unter dem Motto "Make Floorball Great Again" soll am 17. und 18. Juni in der Hartmannhalle vor allem der Spaß nicht zu kurz kommen. Schon jetzt haben 25 Floorball-Mannschaften ihre Teilnahme zugesagt, werden insgesamt bis zu 40 Teams erwartet.

Teams kommen nicht nur aus Europa

Mit Gästen aus Tschechien, der Schweiz und England wird die Veranstaltung international. "Ein Team geht sogar mit Spielern aus Schweden, Holland und Australien ins Rennen", weiß David Reich vom Organisationsteam.

Auch die Saison-Vorbereitung läuft

Derweil laufen auch die Fighters-Vorbereitungen auf die neue Saison. Neben dem Finnen-Duo Hellström/Manninen wird auch Felix Irrgang (zum Aufsteiger Schenefeld) den Club verlassen. Enrico Franze und Philipp Hamann beenden zudem ihre Laufbahn. Dafür hat sich Jugendspieler Gustav Peters in der Rückrunde in den Stamm gespielt. Mit Magnus Scholz kommt ein ebenfalls 16-jähriges Talent von Döbeln nach Chemnitz.

"Wir wollen weiter junge Spieler einbauen", so Trainer Sascha Franz. Außerdem hoffen die Kämpfer auf die Rückkehr Marvin Rosenthals, der sich im Dezember einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. Für die neue Spielzeit sollen mindestens drei, wenn nicht sogar vier Finnen verpflichtet werden. Ein Trio weilte bereits zum Probetraining in Chemnitz und wird wohl im Paket geholt. Hoffnungsvoll sieht es auch mit einem Torwart aus, der in der höchsten finnischen Juniorenliga die zweitbeste Statistik aufweist.