• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Mann bedroht zwei Personen mit einem Messer

polizei Zwischenfall im Rahmen der Veranstaltung "Aufstand der Utopien"

Bei der Ausstellung im Rahmen der Veranstaltungstage "Aufstand der Utopien" kam es am Sonntagnachmittag, gegen 15:40 Uhr zu einer Drohung durch eine männliche Person.

Während der Veranstaltung beim Karl-Marx-Monument kam der Unbekannte auf zwei Besucher (w/41, m/43) zu und beschwerte sich über die Ausstellung. Der Mann geriet offenbar in derartige Rage, dass die beiden Besucher den Mann baten den Ort zu verlassen. Der Mann holte daraufhin ein Messer aus einer Tasche und führte Stichbewegungen in Richtung der beiden aus. Dem 43-Jährigen gelang es den Mann daraufhin wegzustoßen. Anschließend alarmierte der Besucher die Polizei, woraufhin der Unbekannte mit einem dunklen Herren-Tourenfahrrad Rochtung Theaterstraße verschwand.

Beide Besucher blieben glücklicherweise unverletzt. Die anschließende Tatortbereichsfahndung durch die Polizei zeigte keinen Erfolg, sodass der Fahrradfahrer bislang gesucht wird.

Die Geschädigten beschrieben den Täter als etwa 60-jährigen, kräftigen Mann mit dunklen kurzen Haaren. Der etwa 1,75 Meter große Mann sprach mit hiesigem Dialekt. Das Fahrrad soll neuwertig sein und über einen Zahnriemenantrieb verfügen. Die Polizei sucht Zeugen, die die versuchte gefährliche Körperverletzung sowie den Disput der Besucher und des Mannes beobachtet haben. Hinweise erbittet der Kriminaldienst des Polizeireviers Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102

 

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!