• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Mann stürzt von Baustellengerüst: Höhenrettung im Einsatz

Unfall Arbeitsunfall bei Schulneubau

Am Donnerstagvormittag kam es gegen 8.30 Uhr in Chemnitz auf der Vetterstraße 34 auf einer Baustelle für einen Schulneubau zu einem schweren Arbeitsunfall. Ein Arbeiter stürzte etwa vier Meter tief von der fünften in die vierte Gerüstetage herab und blieb dort in etwa acht Metern Höhe liegen. Bei dem Sturz verletzte sich der Bauarbeiter den Fuß.

Baukran kam zum Einsatz

Der Patient war durch den Rettungsdienst bereits versorgt. Er wurde durch den HRD der Feuerwehr Chemnitz mittels Schleifkorbtrage unter Zuhilfenahme des vor Ort befindlichen Baukranes schonend abgeseilt und wieder an den Rettungsdienst übergeben. Insgesamt war die Feuerwehr Chemnitz mit 20 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen vor Ort. Die Berufsfeuerwehr war mit der Feuerwache 1 und der Feuerwache 2 an der Einsatzstelle. Der Rettungsdienst war mit 2 Fahrzeugen im Einsatz.