Mann verfolgte 18-Jährige und belästigte sie

Polizei Polizei lässt 31-Jährigen wieder laufen

Über die Treffurthstraße im Chemnitzer Stadtteil Altchemnitz und dann weiter die Wilhelm-Raabe-Straße entlang lief eine 18-Jährige am Sonntag in Richtung Rößlerstraße. Auf ihrem Fußweg entlang der Wilhelm-Raabe-Straße bemerkte sie plötzlich, dass ihr ein Unbekannter entgegen kam. Er sprach sie an. Dabei hielt er sie unvermittelt fest, berührte sie unsittlich und belästigte sie sexuell durch Bemerkungen.

Als der Mann Zeugen bemerkte, flüchtete er in Richtung Annaberger Straße. Alarmierte Polizeibeamte konnten im Rahmen der Tatortbereichsfahndung kurze Zeit später den mutmaßlichen 31-jährigen Täter in der Nähe der Erdmannsdorfer Straße feststellen. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der 31-Jährige vor Ort entlassen. Die Ermittlungen dauern an.