Mann wirft mit Pflastersteinen im Roten Turm

Polizei Der Täter wurde zuvor des Ladens verwiesen

Eine Glasscheibe im Kaufhaus wurde zerstört. Foto: Harry Härtel/ Härtelpress

Am Dienstag kam es gegen 18:15 Uhr in Chemnitz im Einkaufszentrum Galerie Roter Turm zu einem Zwischenfall im Saturn-Markt. Ein Kunde fiel laut Polizei auf, weil er sich mit einem weißen Tuch vermummt hatte. Auch nach Aufforderung durch Mitarbeiter weigerte er sich, das Tuch abzunehmen. Daraufhin verwiesen sie den Mann des Geschäftes.

Niemand wurde verletzt

Er kehrte zurück und warf vier kleine Pflastersteine quer durch das Einkaufszentrum und auf das Geschäft. Danach verschwand er wieder. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, allerdings ginge eine 1,10 Meter x 1 Meter große Scheibe zu Bruch. Der Schaden wird mit rund 1.000 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzungen in Tateinheit mit Sachbeschädigung.