"Marktplatz Kultur und Schule": Diese Projekte wurden ausgezeichnet

Projekte Förderpreise für Bildungs- und Kultureinrichtungen

Wenn sich Bildungs- und Kulturakteure zusammenschließen, entstehen dabei spannende Projekte. Zum dritten Mal in Folge hatte die Stadt Chemnitz im Herbst vergangenen Jahres den "Marktplatz Kultur und Schule" veranstaltet, bei dem Bildungs- und Kultureinrichtungen zusammen kommen und gemeinsame Ideen für Projekte schmieden konnten. Am Montag wurden nun die dazugehörigen Förderpreise an die Partnerschaften vergeben.

Insgesamt fünf Preise, davon der erste mit 800 Euro und vier weitere mit jeweils 650 Euro dotiert, wurden an folgende Kooperationsprojekte vergeben: das Projekt "Verstehst Du Bahnhof?" der Grundschule Reichenhain und der Eisenbahnfreunde "Richard Hartmann" Chemnitz; das Kindertheater TerraNovaCampus von der Entdeckerschule Terra Nova Campus und dem Kulturhaus Arthur; die Aktion "Lesen ist wie ein Spiel" der Grundschule Reichenhain und Goethe-Gesellschaft Chemnitz; das Projekt "Wie funktioniert unsere Stadt?" der Anton-Semjonowitsch-Makarenko-Grundschule und des Vereins Auxilium sowie das Projekt "NeMuKids_Kunst im Garten" der Grundschule Reichenhain und der Theater Chemnitz.

Ausgewählt wurden diese Projekte von einer Jury, bestehend aus Mitgliedern des Landesamtes für Schule und Bildung, der Leiterin des Kulturmanagements im Kulturbetrieb der Stadt Chemnitz sowie Michael Paul Milow vom Vorstand des Netzwerkes für Jugend- und Kulturarbeit Chemnitz.