Mathe-Asse aus ganz Deutschland zu Gast

Wettbewerb Bundesrunde der 58. Mathematik-Olympiade in Chemnitz

Ab dem kommenden Sonntag, 12. Mai, wird Chemnitz von Mathe-Assen bevölkert! Vier Tag lang treffen sich in der Stadt die besten Mathematikschüler aus ganz Deutschland zum Finale der 58. Mathematik-Olympiade. Insgesamt werden 350 Gäste erwartet, darunter die 200 teilnehmenden Schüler. Für 14 sächsische Rechenkünstler sind Startplätze für die finale Runde vorgesehen. Das Event wird seit zwei Jahren durch ein Organisationsteam aus Vertretern der TU Chemnitz, der Stadtverwaltung, des Johannes-Kepler-Gymnasiums sowie des Landesamtes für Schule und Bildung vorbereitet. "Wir werden nicht nur bestmögliche Arbeitsbedingungen für die zwei Klausuren sicherstellen, sondern Chemnitz als einen erfolgreichen Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort mit einem lebenswerten kulturellen und sportlichen Umfeld präsentieren - das Chemnitz, wie es die überwältigende Mehrheit der Chemnitzerinnen und Chemnitzer erleben und gestalten", so die Organisatoren. Neben den Klausuren- und Korrekturrunden ist das Programm mit vielen kulturellen Highlights bestückt. Geplant sind Stadtführungen unter verschiedenen Blickwinkeln, wie "Wissenschaft und Wirtschaft", "Museen- und Kulturlandschaft" sowie "Chemnitz - Stadt der Moderne". Die Gäste werden zur Eröffnungsveranstaltung das Staatliche Museum für Archäologie und zum Begegnungsabend das Stadion an der Gellertstraße erleben. Die Abschlussveranstaltung mit der Siegerehrung wird am 15. Mai im Hörsaalgebäude der TU Chemnitz stattfinden.