"Matze" Reim wieder daheim

Tournee Chemnitzer Fans waren mehr als begeistert

Am gestrigen Abend fand der Tourauftakt von Matthias Reim's aktueller "Meteor"-Tour statt. Mit dem Song "Einsamer Stern" begann sein Mega-Konzert in der Chemnitzer Stadthalle. Der Songtitel lässt zwar auf Melancholie schließen aber davon war in der Stadthalle nichts zu spüren. Hunderte Fans feierten mit Matthias ein Hitfeuerwerk, das er am Abend entfachte.

Sein Lied "Verdammt Ich Lieb Dich " schoss ihn im Jahre 1990 in den Starolymp und brachte ihn aber auch wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Er versuchte mehrmals ein Comeback und eines davon gelang ihm hier in Sachsen besonders in Chemnitz. Seit dem ist er mit diesen Fans, seinen Freunden und der Gegend auf Du und Du. Um 20.00 Uhr fiel der Vorhang in der Stadthalle und der tosender Beifall, der schon Minuten vorher begann, fand seinen ersten Höhepunkt.

Begeistere Menge zum Tourauftakt

Nach einer Umbauphase wurde es ruhiger. Reim spielte seinen Song " Im Himmel geht es weiter": Dieses mal in bester Bob Dylan, Donavan und Neil Young Manier nur mit Mundi (Mundharmonika) und Klampfe (Gitarre). Danach folgte schließlich Hit an Hit. "Matze" so wie er von seinen Fans genannt wird, machte auch an der E-Gitarre eine gute Figur."Nach drei Zugaben und tosendem Beifall verließ Matze die Bühne mit den Worten: " Wir sehen uns doch in Klaffenbach, wieder genau im Sommer 2019!".

In Chemnitz ist seine Fanbase und auch hier begann seine zweite musikalische Chance. In dieser Stadt schloss er Freundschaften, die bis heute anhalten. Das gestrige Konzert war ein voller Erfolg und gestaltete sich als den perfekten Tourneebeginn.