Max Raabe musiziert in Chemnitz

Konzert Sänger kommt mit dem Palast-Orchester zusammen in die Stadthalle

max-raabe-musiziert-in-chemnitz
Max Raabe und das Palastorchester. Foto: Concertbüro Zahlmann

Er überzeugt durch lässige Eleganz und trifft stets die richtigen Töne: Max Raabe. 1962 in Lünen geboren, hat er eigentlich schon immer gesungen - im Jugendchor, der Kantorei und auf dem Fahrrad. Mit Anfang 20 zog er nach Berlin, um Operngesang zu studieren. Mit kleineren Auftritten finanzierte er sein Studium und gründete 1986 mit einigen Kommilitonen das Palastorchester, um Musik aus Deutschlands Goldenen Zwanzigern zu spielen. Live zu erleben ist das Ensemble am 16. Dezember um 20 Uhr und am 17. Dezember um 18 Uhr in der Chemnitzer Stadthalle.

Fans konnten beim Album mitbestimmen

Seinen ersten Charterfolg hatte das Palastorchester 1992 in Deutschland mit "Kein Schwein ruft mich an" aus der Feder von Max Raabe. Zwei Jahre später machte es die Zusammenarbeit mit Regisseur Sönke Wortmann für den Film "Der bewegte Mann" einem großen Publikum bekannt. Seit Februar dieses Jahres läuft ihre neue Tour "Das hat mir noch gefehlt". Der Titel war auch Motto bei der Zusammenstellung des Konzertprogramms. Über das Internet wurden die Fans gebeten aus dem mehr als 600 Stücken umfassenden Palast-Orchester-Repertoire, ihre Wunschlieder zu nennen. Die beliebtesten wurden Teil von "Das hat mir noch gefehlt".