• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Mehr als 10.000 Chemnitzer aktuell ohne Job

Arbeitsmarkt Lediglich 25 Anzeigen auf Kurzarbeit im August

Chemnitz. 

Chemnitz. Entgegen dem Trend der vergangenen zwei Monate hat sich die Arbeitslosenzahl in Chemnitz im August wieder erhöht. Insgesamt sind 10.060 Personen in Chemnitz arbeitslos gemeldet. Das sind 1.780 Menschen (21,5 Prozent) mehr als noch vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote steigt auf insgesamt 8,1 Prozent. "Diese Entwicklung wird unter anderem von saisonalen Faktoren, wie der Lage der Sommerferien beeinflusst", beschwichtigt Angelika Hugel, Chefin der Agentur für Arbeit Chemnitz. "Außerdem meldeten sich mehr Personen aus einer Ausbildung oder eine Maßnahme heraus arbeitslos als im Juli. Das gesamte Ausbildungsgeschehen verzögert sich durch Corona in diesem Jahr um mehrere Wochen. Wir gehen davon aus, dass noch einige Schulabgänger und Ausbildungsabsolventen mit unserer Unterstützung ihren Platz im Berufsleben finden."

Kurzarbeit im Lockdown

Erste Daten für die realisierte Kurzarbeit würden darüber hinaus die Ausmaße des Lockdowns im März und April angeben. Die aktuellen Hochrechnungen zeigen, dass im März 1.401 Betriebe Kurzarbeit tatsächlich realisierten. Im April waren es 2.345. Hinter dieser Anzahl stecken 32.108 Arbeitnehmer, die sich in diesen beiden Monaten in Kurzarbeit befanden. Hugel: "Von März bis Juli 2020 wurden 3.536 Anzeigen für 46.176 Personen abschließend bearbeitet. Im August gingen 25 Anzeigen auf Kurzarbeit ein. Das sind deutlich weniger als in den ersten Monaten der Coronakrise."



Prospekte