• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Mehrere Anzeigen gegen E-Scooter-Fahrer im Stadtgebiet

Blaulicht Alle wurden wegen Trunkenheit beim Fahren erwischt - oder wegen Drogeneinfluss

Mehrere E-Scooter-Fahrer wurden am Donnerstagabend bis in die Nacht zum Freitag durch Polizeistreifen im Chemnitzer Stadtgebiet kontrolliert. Dabei standen sechs Fahrer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss.

Gegen 19.25 Uhr wurde ein 44-jähriger Mann in der Zietenstraße einer Kontrolle unterzogen. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Ein 18-Jähriger war mit einer weiteren Person auf einem E-Scooter in der Zwickauer Straße unterwegs. Weil dies eine Ordnungswidrigkeit darstellt, hielten ihn Polizisten gegen 19.30 Uhr in der Jaenickestraße an. Er stand zum Zeitpunkt der Fahrt unter Alkoholeinfluss. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,88 Promille. Eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Verstoßes gegen die 0,5 Promille-Grenze wurde gefertigt.

Mit 1,16 Promille Atemalkohol war gegen 23.10 Uhr ein 19-Jähriger in der Ulmenstraße unterwegs. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Gegen 23.40 Uhr reagierte ein bei einer Kontrolle in der Haydnstraße durchgeführter Drogenvortest eines 20-Jährigen positiv auf Cannabis. Für den E-Scooter-Fahrer folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Fahrens unter berauschenden Mitteln.

Im Bereich Leipziger Straße/Hartmannstraße wurde gegen 00.35 Uhr ein 31-jähriger Mann einer Kontrolle unterzogen. Der dabei mit dem 31-Jährigen durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,16 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Ebenfalls eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erhielt ein 19-Jähriger. Er wurde gegen 03.15 Uhr im Bereich Limbacher Straße/Kanzlerstraße durch eine Polizeistreife angehalten und kontrolliert. Bei ihm ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 1,12 Promille sowie reagierte ein durchgeführter Drogenvortest positiv auf Cannabis. Eine Blutentnahme für den 19-Jährigen folgte. Zudem führte der deutsche Staatsangehörige einen Grinder mit Anhaftungen von Betäubungsmitteln mit sich, was noch eine Anzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln nach sich zog.



Prospekte