Mehrere Einbrüche im Stadtgebiet

Kriminalität Einfamilienhäuser in Röhrsdorf und Adelsberg betroffen

mehrere-einbrueche-im-stadtgebiet
Foto: LuckyBusiness/Getty Images/iStockphoto

Am Samstag wurde Chemnitz Opfer von einer Reihe von Einbrüchen. Während des Tages schlugen Täter insgesamt in vier verschiedenen Einfamilienhäusern zu.

Täter durchsuchten Zimmer und Schränke

Zwischen 12:20 Uhr und 19:30 Uhr öffneten Unbekannte gewaltsam die Terrassentür eines Hauses in der Theodor-Körner-Straße. Sie durchsuchten die Räume und Schränke. Nach dem ersten Stand haben sie Schmuck und Bargeld entwendet. Der Gesamtschaden belauft sich auf mehrere tausend Euro.

Auch ein Haus im Siedlungsweg blieb nicht verschont. Im Zeitraum von 13:25 Uhr und 20 Uhr hebelten Unbekannte ein Fenster auf, um in das Gebäude zu gelangen. Hier kramten die Täter ebenfalls in Zimmern und Schränken, haben aber nach derzeitigem Kenntnisstand nichts gestohlen.

Auf die gleiche Weise versuchten Diebe es in der Chemnitzer Straße zwischen 17:30 Uhr und 18:20 Uhr. Dort entwendeten die Diebe mehrere hundert Euro Bargeld.

Zwischen 13:30 und 23:40 Uhr warfen Unbekannte die Scheibe einer Terrassentür eines Hauses in der Karl-Böchel-Straße ein, in das Gebäude gelangten sie jedoch nicht. Der Sachschaden wurde hier auf zirka 500 Euro geschätzt.

Wer Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Tatorte oder Taten, die damit in Verbindung stehen könnten, bemerkt hat, kann sich bei der Chemnitzer Kriminalpolizei unter 0371 387 3445 melden.