Mehrere versuchte Überfälle in Chemnitzer Innenstadt

Blaulicht Eine Gruppe junger Leute waren wahrscheinlich für das Tatgeschehen verantwortlich

In der Straße Am Wall näherten sich Freitag Nacht drei Jugendliche einem 40-Jährigen. Einer von ihnen bedrohte den Mann beim Vorbeigehen mit einem spitzen Gegenstand und forderte zugleich die Herausgabe von Geld. Da der 40-Jährige dem nicht nachkam, brachten ihn die Jugendlichen zu Boden und traten auf ihn ein. Als ein Funkstreifenwagen sich dem Tatort näherte, rannte die Gruppe ohne Beute davon. Der Geschädigte blieb unverletzt und konnte den zu Hilfe gerufenen Polizisten die Jugendlichen beschreiben. Wenig später nahmen die Beamten die Tatverdächtigen (alle 15/m) im Stadtzentrum vorläufig fest.

Unmittelbar zuvor war bei der Polizei bekannt geworden, dass eine Gruppe junger Leute einen 44-jährigen Passanten gegen 23.15 Uhr in der Mühlenstraße ebenfalls aufgefordert hatte, Geld herauszugeben und den Mann letztlich zu Boden gestoßen hatte. Auch der 44-Jährige blieb unverletzt und im Besitz seiner Wertsachen. Ob die drei gestellten Jugendlichen auch dafür verantwortlich waren, konnte in der Nacht zu Sonntag nicht zweifelsfrei geklärt werden.