Mercedes-Fahrer gab Gas: Zeugen gesucht

blaulicht Insbesondere wird auch der benannte Fahrradfahrer gebeten, sich bei der Polizei zu melden

Im Bereich Augustusburger Straße/Zietenstraße wollten Polizisten gestern einen schwarzen Mercedes (S-Klasse) und dessen Fahrer kontrollieren. Doch dieser gab Gas. Dabei fuhr er im Bereich einer Baustelle in der Clausstraße mit hoher Geschwindigkeit so dicht an einem Radfahrer vorbei, dass dieser offenbar gefährdet wurde. Der Mercedes-Fahrer flüchtete dann über die Dürerstraße, Jahnstraße und Charlottenstraße. Unterstützungskräfte stellten den Mercedes kurz darauf auf dem Südring an der Kreuzung zur Markersdorfer Straße und kontrollierten das Fahrzeug und dessen 20-jährigen Fahrer (deutsche Staatsangehörigkeit). Gegen ihn wird wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Es werden weitere Zeugen gesucht, die Angaben zur Fahrweise des Mercedes-Fahrers machen können oder durch diese behindert oder gefährdet wurden. Insbesondere wird auch der benannte Fahrradfahrer gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegen.