• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ministerpräsident zu Gast beim CFC-Spiel

Aktion Kretschmer folgt Einladung des CFC´s zum heutigen Fußballspiel

Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) folgte der Einladung des Chemnitzer FC's zum heutigen Fußballspiel gegen den Berliner AK im Chemnitzer Stadion. Grund für die Einladung war der "tragische Tod eines jungen Mannes und die anschließenden Krawalle in Chemnitz", sagt Siemon Insolvenz. "Wir vom Chemnitzer FC wollen deshalb im Stadion ein deutliches Zeichen für die elementaren Werte unserer freiheitlich, demokratischen Grundordnung - Freiheit - Demokratie - Rechtsstaat - setzen und das Spiel am 15. September dazu nutzen, für diese Werte offen einzutreten", heißt es in der Pressemitteilung am Samstagvormittag. Das Ziel wäre "den Chemnitzer FC zum Bollwerk gegen Rechtsradikalismus auszubauen" sowie die Unterstützung der demokratischen Kräfte.

Stadion als Begegnungsstätte

"Chemnitz ist eine wunderbare, lebenswerte Stadt, die nach dem Mauerfall vor fast 30 Jahren eine beeindruckende Entwicklung genommen hat. Das Stadion ist eine Stätte der Begegnung und der Fußballsport in diesem Stadion hat eine hohe integrative Wirkung in vielerlei Hinsicht. Der Dialog mit Bürgern, der hier im Stadion vor kurzer Zeit geführt wurde, zeigt, dass das Stadion eine demokratische Begegnungsstätte ist. In diesem Sinne wollen wir uns engagieren und mithelfen, dies auszubauen", so der CFC.



Prospekte