Mit Chemnitz erstmals in der 3.

Personalie Ronny König spielte auch drei Jahre in Aue

Ronny König trägt seit Sommer 2015 das Trikot des Chemnitzer FC. Doch bis jetzt hat der gebürtige Lichtensteiner noch nicht richtig Fahrt aufnehmen können. Bisher erzielte der 32-Jährige für die Himmelblauen ein Tor und trug sich zweimal als Vorlagengeber in die Liste ein. Immerhin brachte es der Stürmer, der in der Jugend beim SSV St. Egidien spielte, in der laufenden Saison auf zwölf Einsätze, wurde dabei aber sechsmal eingewechselt. Sicherlich gibt es für den 1, 90 Meter großen Kicker noch Luft nach oben, vielleicht erlebt er gegen Aue einen großen Tag. Den Fußballclub aus dem Erzgebirge kennt der Offensivspieler ganz genau. Denn von 2011 bis 2014 bestritt der Spieler 79 Ligaspiele für den FC Erzgebirge und erzielte dabei 13 Tore. Zuvor hatte der Sachse schon einmal in Chemnitz fest gemacht (2000 bis 2004), spielte anschließend beim FC Kaiserslautern II und schloss sich dann dem SV Wehen Wiesbaden an. Für die Hessen spielte er in der Zweiten Liga wechselte dann 2009 zu Rot-Weiß Oberhausen, bevor er nach Aue ging. Zuletzt lief der Kicker für den SV Darmstadt auf und erzielte für die Lilien ein Tor. Insgesamt brachte es König in seiner Karriere bisher auf 220 Einsätze in der 2. Liga. Mit Chemnitz erlebte König schließlich seine Premiere in der 3. Liga.