Mit einem Bein in der Bundesliga

Basketball Die Niners sind nicht mehr aufzuhalten

Die Niners sind auf ihrem Weg in die Basketball-Bundesliga scheinbar nicht mehr aufzuhalten. Mit einem 84:63-Erfolg über die Hamburg Towers ging die Mannschaft von Trainer Rodrigo Pastore in der "Best of five"-Serie mit 2:1 in Führung und benötigt nur noch einen Sieg, um den Aufstieg ins Oberhaus zu schaffen. Vor 3000 Zuschauern, unter ihnen Bundestrainer Henrik Rödl, wurde vor allem Georg Voigtmann zum wichtigen Faktor. Hamburgs Wurfquote war dagegen enttäuschend. Nun können die Chemnitzer am Sonntag bei den Towers alles klar machen. Gewinnt Hamburg, steigt am Dienstag das entscheidende Spiel in Chemnitz.