Mit Rittern und Gauklern ins Mittelalter auf Burg Rabenstein

Veranstaltung Mittelalter-Spektakel zu Ostern

mit-rittern-und-gauklern-ins-mittelalter-auf-burg-rabenstein
Foto: Coex GmbH

Auf der Burg Rabenstein ist von Samstag bis zum Ostermontag wieder eine Zeitreise möglich - in die Welt des Mittelalters. Täglich ab 11 Uhr wird auf einem historischen Markt gehandelt und Gericht gehalten, geschmiedet, jongliert, gesungen, gespielt und natürlich auch gegessen wie vor hunderten von Jahren.

Handwerkskunst der alten Schule

Rund um die Burg werden dazu verschiedene Stände positioniert. Handwerkern, gekleidet wie damals, kann man bei der Ausübung alter Künste über die Schulter schauen. Die Besucher treffen zum Beispiel einen Laternenbauer oder den Steinmetz bei der Arbeit. Die hohe Kunst der Maultrommel-Schnitzerei bringt Franz Harrecker den Gästen näher.

Spaß für Leib und Seele, aber auch für die Kleinen

Wie es Sitte und Brauch im Mittelalter war, unterhält auch allerlei Künstlervolk die kleinen und großen Besucher auf dem Rabensteiner Markt. Im Zentrum des bunten Treibens stehen Musikanten mit alten Liedsätzen und mittelalterlicher Musik. Im Ritterlager kann man die "Hochmeister Deutsch Orden" beim Lagerleben sowie bei grobschlächtigen Raufereien mit Schwert und Schild beobachten.

Für das leibliche Wohl sollen Garküchen, Tavernen und Kräuterbäcker sorgen. Und auch an die kleinen Besucher des Mittelaltermarktes wurde gedacht: Kinder finden Kurzweil auf einem historischen Karussell, beim Ostereier suchen und bemalen oder in Deutschlands einzigartigem "Flohzirkus Royal".