Mitwirkende für Interkulturelle Wochen gesucht

Aufruf Motto: "Vielfalt verbindet" - für ein tolerantes und friedliches Miteinander

mitwirkende-fuer-interkulturelle-wochen-gesucht
Die Vielfalt in der Stadt Chemnitz soll sich auch in der Vielfalt der angebotenen Veranstaltungen widerspiegeln. Foto: Andreas Seidel

In diesem Jahr finden vom 22. September bis 3. Oktober in Chemnitz wieder die Interkulturellen Wochen statt. In diesen zwei Wochen sind Bürger, Vereine, Verbände, Institutionen und Organisationen unter dem Motto "Vielfalt verbindet - in der Geschichte, in der Gegenwart und in der Zukunft." einmal mehr eingeladen, sich zu den Themen Migration, Integration und Asyl zu informieren und Angebote für ein tolerantes und friedliches Miteinander zu nutzen.

Zwei Wochen rund um das Thema Vielfalt

In acht verschiedenen Themenfeldern - angelehnt an das 875-Jahr-Jubiläum der Stadt Chemnitz mit historischen Bezeichnungen - werden die mit einem bunten Programm und mit vielen Informationen rund um das Thema Zuwanderung begrüßt.

In den 14 Tagen sollen Theatervorstellungen, Filmvorführungen, Tanzkurse und Konzerte, Länderabende, Sportveranstaltungen, Lesungen und Autorengespräche, Fortbildungen, Vorträge, Workshops und Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen sowie der Austausch zwischen Religionen Interesse an Menschen und Begegnung wecken.

Beteiligungen, Angebote und Veranstaltungen sind willkommen

Die Vielfalt in der Stadt Chemnitz soll sich auch in der Vielfalt der angebotenen Veranstaltungen widerspiegeln. Wer sich mit eigenen Angeboten beteiligen möchte, kann sich bei der kommunalen Migrationsbeauftragten melden. Ebenso sind Sponsorenangebote und anderweitige Beteiligung an der Arbeit willkommen. Die Möglichkeit zur Anmeldung und weitere Informationen finden Interessierte ab sofort unter www.chemnitz.de.