• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Modernisierte Ausbildungsberufe

Neubezeichnungen Ausbildungsjahr begann Anfang August

Vom "Automatenfachmann" bis zum "Werksteinhersteller" - mit insgesamt 17 modernisierten dualen Ausbildungsberufen begann am 1. August offiziell das neue Ausbildungsjahr.

"Die hohe Zahl modernisierter Ausbildungsberufe zeigt, wie dynamisch und flexibel unser duales Ausbildungssystem ist", betont Friedrich Hubert Esser, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). "Dies sichert die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland." Den Jugendlichen und jungen Erwachsenen würden praxisnahe, arbeitsmarktrelevante Qualifikationen vermittelt, die in den Betrieben nachgefragt werden und attraktive Beschäftigungsmöglichkeiten eröffneten.

Durch die Digitalisierung der Arbeitswelt stehe das Berufsbildungssystem aber vor großen Herausforderungen, so Esser weiter: "Wirtschaft 4.0 wird die Berufsbilder verändern und sicherlich auch neue Berufe erfordern. Hierin sehe ich eine große Chance, die duale Berufsausbildung attraktiver auszugestalten. Insofern wird das BIBB die Modernisierung der Ausbildungsberufe in den kommenden Jahren mit einem noch größeren Engagement vorantreiben." Aktuell laufe bereits eine Voruntersuchung für eine mögliche Neuordnung der IT-Berufe.

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. August traten insgesamt 17 modernisierte Ausbildungsordnungen in Kraft:

- Automatenfachmann/

Automatenfachfrau

- Betonfertigteilbauer/-in

- Bogenmacher/-in

- Fachkraft für Lederherstellung

und Gerbereitechnik

- Geigenbauer/-in

- Gießereimechaniker/-in

- Holzmechaniker/-in

- Kerzenhersteller/-in und

Wachsbildner/-in

- Notarfachangestellte(r)

- Orthopädieschuhmacher/-in

- Patentanwaltsfachangestellte(r)

- Rechtsanwalts- und

Notarfachangestellte(r)

- Rechtsanwaltsfachangestellte(r) - Textil- und Modenäher/-in

- Textil- und Modeschneider/-in

- Werkfeuerwehrmann/

Werkfeuerwehrfrau

- Werksteinhersteller/-in

Insgesamt können die Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus einer Gesamtzahl von 328 anerkannten dualen Ausbildungsberufen auswählen. bibb



Prospekte