"Mosaiksteinchen richtig setzen"

Veranstaltung Urologisches Patientenforum am 2. Oktober ab 17 Uhr

Das Patientenforum der Zeisigwaldkliniken Bethanien steht am 2. Oktober im Hotel Mercure Kongress unter der Überschrift "Urologischer Männer-Gesundheitstag - was den Mann krank macht". Fakt ist: Männer sterben zumeist viele Jahre vor der Frau. "Im Patientenforum werden wir unter anderem die Ursachen beleuchten", kündigt Dirk Fahlenkamp, Chefarzt der Klinik für Urologie, an. "Männer leiden eher an Herzkrankheiten oder nehmen es mit der Gesundheit allgemein nicht so ernst. Das sind alles Mosaiksteinchen, die man schon frühzeitig in die richtige Richtung setzen kann", sagt er. Darüber hinaus sei ein Mann auch das Opfer seiner Hormone und Gene. Denn neben den medizinischen Faktoren neigt er - im Gegensatz zur Frau - eher zu brutalem Verhalten. "Zudem überschätzt sich die Männerwelt oft, was beispielsweise im Straßenverkehr zu schlimmeren Unfällen führt", erläutert der Urologe. Um dem entgegenzuwirken müsse eine der Zeit angemessene Erziehung so früh wie möglich die nötigen Weichen stellen, meint Dirk Fahlenkamp. Darüber hinaus vermittelt er im Patientenforum die Notwendigkeit von Vorsorgeuntersuchungen. "Denn die häufigste Krebserkrankung bei Männern ist nach wie vor die der Prostata. Das ist aber keine der modernen Zeit geschuldete Krankheit. Früher wurde diese nur nicht erkannt, weil die Lebenserwartung generell niedriger war." Beginn des Forums am 2. Oktober ist 17 Uhr.