Mozart & Co. in der Straßenbahn

Festival Mozartkinder probten am Wochenende für ihren großen Auftritt im Mai

Foto: Andreas Seidel

Straßenbahnfahren ist langweilig? Nicht in Chemnitz! Ein besonderes Erlebnis wurde Fahrgästen am Wochenende geboten: eine junge Musikergruppe des Projekts "100 Mozartkinder" legte ein Konzert hin. Das Projekt will Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 21 Jahren langjährig fördern, das heißt möglichst ab Schulbeginn bis Anfang der Berufsausbildung oder des Studiums.

Durch Ensemblearbeit und besondere Aktionen soll der individuelle Instrumentalunterricht ergänzt werden. Damit können Sozialkompetenzen gestärkt und ein Miteinander gefördert werden. Am 4. Mai wird das diesjährige Mozartfest eröffnet. Dazu gibt es eine besondere Aktion.

Musiker sammeln Geld für Jubiläum

Jugendliche des Ensembles "100 Mozartkinder" betraten am Samstag gemeinsam mit Musiker und Betreuer Mathis Stendike eine Chemnitzer Straßenbahn und packten kurzerhand die Instrumente aus. Das kleine Konzert der Jungs und Mädels war bereits ein Vorgeschmack auf einen Auftritt im Frühjahr. Am 4. Mai sind die Mozartkinder zur Eröffnung des Sächsischen Mozartfestes 2018 erneut mit ihren Instrumenten in der Straßenbahn zu erleben. Dann heißt es: "Mozart auf ganzer Linie".

Auf einer Fahrt mit den Linien 4 und 5 von Hutholz oder dem Betriebsbahnhof Gablenz zur Zentralhaltestelle in der Innenstadt musizieren die jungen Musiker des Ensembles und freuen sich auf lauschende Mitfahrer. Bis dahin sammeln die Jugendlichen unter dem Motto "Viele schaffen mehr" gemeinsam mit der Volksbank Chemnitz im Rahmen eines Crowdfunding-Projektes für ihr zehnjähriges Jubiläum.

"Auftritte, eine Konzertreise nach Italien, ein Besuch in der Semperoper und besondere Workshops sollen unter anderem damit finanziert werden", erklärt Mathis Stendike. "Dafür werden insgesamt 20.000 Euro benötigt."

Mozartfest im Mai

Das Thema des Sächsischen Mozartfestes 2018, das vom 4. bis 13. Mai in Chemnitz stattfinden wird, lautet übrigens "Variationen". Das Festival wagt einen frischen Blick auf alte Werke, erkundet Zusammenhänge und lässt Vertrautes in neuem Licht erscheinen. Nähere Informationen gibt es unter www.mozart-sachsen.de, Eintrittskarten sind unter anderem online im Ticketshop und im Shop der Freien Presse erhältlich.