Musik zur Eröffnung der Open-Air-Saison

Premiere Am 11. Mai findet zum erstmalig "City Jazz" im Zentrum statt

Ein neues innerstädtisches Event soll am 11. Mai die Terrassensaison in Chemnitz eröffnen. Bei der Frage, was am besten zur warmen Jahreszeit und dem Verweilen in der City passe, sei Sven Hertwig schnell auf Jazzmusik gekommen. "Die ist leicht, beschwingt und locker und in unserer Stadt bisher auch unterrepräsentiert", so der Inhaber der Agentur exclusiv events. Von11 Uhr am Vormittag bis 23 Uhr am Abend soll es am 11. Mai an vier Spielorten auf der Inneren Klosterstraße und zwei auf dem Neumarkt Konzerte von regionalen bis hin zu internationalen Künstlern und Bands geben.

Zu den Lokalmatadoren, die bei "City Jazz" zu erleben sind, gehören "Jenenny & Friends". Das Akustik-Duo, das 2012 von Sängerin Jenny Hahn und Gitarrist Silvio Clauß gegründet wurde, freut sich über die Chance, Jazz einen Raum in der Innenstadt zu geben. "Ich wünsche mir, dass die Musikrichtung in Chemnitz endlich Fuß fasst", so die Sängerin. Mit Gitarre, Piano und auch mal Saxophon versuchen sich die Musiker an originellen Improvisationen - mal hart, mal zart - mit denen sie direkt ins Ohr der Zuhörer wollen. Insgesamt 13 Künstler und Bands, darunter aus den USA und Südkorea, haben sich für das Jazz-Event im Mai angemeldet.

Auch die Chemnitzer Wirtschafts- und Entwicklungsgesellschaft (CWE) ist bei dem neuen Cityformat im Boot. Laut Susan Endler, Leiterin der Abteilung Marketing bei der CWE, soll damit "Flair in die Innenstadt gebracht werden, das diese braucht und verdient." Die Jazz-Veranstaltung soll künftig jährlich stattfinden und ausgebaut werden. Die Vision:30 bis 40 außergewöhnliche Spielorte, wie ein Frisörsalon oder ein Hotelfoyer.