• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Mutmaßlicher, bewaffneter Ladendieb von Zeugen gestellt

Polizei Der 28-Jährige hatte unter anderem ein Messer bei sich

Ein mutmaßlicher Ladendieb (28 Jahre) wurde am Mittwoch, gegen 16.45 Uhr, in der Ringstraße im Chemnitzer Stadtteil Röhrsdorf vorläufig festgenommen. Eine Zeugin hatte den Mann beobachtet, wie er in einem Geschäft ein Parfum in seiner Tasche verschwinden ließ. Sie informierte eine Verkäuferin und gemeinsam sprachen sie den Mann an, als er den Laden, ohne zu bezahlen, verlassen wollte. Weil er offenbar nicht stehen bleiben wollte, kam den Frauen noch ein Polizeibeamter außer Dienst zu Hilfe.

Letztendlich stellte sich heraus, dass der Mann neben dem Parfum unter anderem auch ein Messer und eine neuwertige Hose, an der noch ein Preisschild hing, dabei hatte. Die Hose konnte im Rahmen der Ermittlungen einem weiteren Geschäft in unmittelbarer Nähe zugeordnet werden und ist offenbar kurz zuvor gestohlen worden. Der Stehlschaden beläuft sich insgesamt auf knapp 100 Euro. Der 28-jährige mutmaßliche Ladendieb wurde am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz einem Richter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den Mann. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.



Prospekte