• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Nachtfahrt in der Tatra-Bahn durch Chemnitz

event Fahrt mit Lesung "Schaden in der Oberleitung" am 17. September

Am Freitag, dem 17. September, von 23.30 bis 0.30 Uhr sind Interessierte im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche zu einer besonderen Nachtfahrt durch Chemnitz in einer alten Tatra-Bahn eingeladen. Der Autor Arno Luik wird während der Rundfahrt aus seinem Buch "Schaden in der Oberleitung" lesen und die Zuhörenden auf einen kleinen Ausflug in den alltäglichen Wahnsinn, den er mit der Deutschen Bahn verbindet, mitnehmen. Abfahrt ist 23.30 Uhr am Hauptbahnhof auf Bahnsteig 1, hier endet die Fahrt auch wieder um 0.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Arno Luik war für verschiedene Tageszeitungen tätig und ist neben seinen exzellenten Interviews bekannt für seine Recherchen zum Thema Stuttgart 21, für die er im Jahre 2010 den "Leuchtturm für besondere publizistische Leistungen" des Netzwerks Recherche erhielt. Er kennt sich aus mit den Gleisen dieser Republik und kann die Vergangenheit und Zukunft des Schienenverkehrs in Deutschland gut einschätzen.

Aufgrund der einzuhaltenden Hygiene-Regeln (nach der aktuell geltenden Corona-Schutz-Verordnung) bitten wir Interessierte um Voranmeldung in der EU-Stelle der Stadt unter:

eu-stelle@stadt-chemnitz.de oder 0371 488-1587