Nachwuchs auf zwei und vier Beinen im Tierpark

Nachwuchs In der vergangenen Woche wurden ein weibliches und drei männliche Lämmer geboren.

Aus dem Tierpark Chemnitz gibt es erfreuliche Nachrichten: Nachdem Anfang des Jahres die Zwergziegen für den ersten Nachwuchs im Streichelgehege des Bauernhofs gesorgt haben, zogen nun ihre Mitbewohner, die Erzgebirgsziegen, nach. In der vergangenen Woche wurden ein weibliches und drei männliche Lämmer geboren. Die drei männlichen Lämmer stammen alle von einer Mutter. Das ist eine Besonderheit, denn normalerweise werden pro Geburt nur ein bis zwei Jungtiere geboren.

Seit Mitte März gibt es auch wieder Nachwuchs bei den Emus. Bei den australischen Laufvögeln haben insgesamt vier Küken das Licht der Welt erblickt. Vater "Heinrich" kümmert sich routiniert um seinen Nachwuchs, den er vorher knapp zwei Monate lang ausgebrütet hat. Das Brüten übernimmt - typisch bei Laufvögeln - allein das Männchen. Während dieser Zeit nimmt es so gut wie keine Nahrung oder Flüssigkeit zu sich.

"Heinrich" und sein Nachwuchs sind momentan noch getrennt von der Emu-Henne "Katharina" und den Benett-Kängurus untergebracht, mit denen er sich sonst die Anlage teilt. Das ist erforderlich, da das Emu-Männchen ährend der Jungenaufzucht sehr aggressiv werden kann, um seine Jungtiere und auch sein Revier zu verteidigen.