• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Nächster Crunch-Time-Sieg: Niners mit fantastischem Schlusspurt

Basketball Niners schlagen Göttingen nach grandiosem Comeback

Mit einem grandiosen Comeback in den letzten fünf Minuten haben die Niners die BG Göttingen mit 87:86 (40:51) bezwungen und sich auf einen phantastischen dritten Tabellenplatz der Bundesliga vorgearbeitet. Während des Spielverlaufs lagen die Gäste um den überragenden Kamar Baldwin (35 Punkte) fast ausschließlich in Front. Beim 67:83 schienen die Messen gelesen. Doch zum wiederholten Mal zeigten die Chemnitzer ihre Stehauf-Qualitäten, kämpften sich systematisch heran, um in Person von Niklas Wimberg die entscheidenden Punkte einzufahren. Zwar hatten die Göttinger einen letzten Angriff, doch der Nationalspieler in Chemnitzer Diensten blockte Baldwin im entscheidenden Moment.

 

Mehrere Niners treffen zweistellig

Darion Atkins war mit 19 Punkten erneut treffsicherster Chemnitzer. Auch Jonas Richter, Trent Lockett (je 13), Eric Washington und Wimberg (je 11) waren zweistellig unterwegs. "Ich muss der gesamten Mannschaft ein Kompliment machen, die wieder einmal bis zum Schluss gefightet und immer an eine Siegmöglichkeit geglaubt hat", lobte Niners-Cheftrainer Rodrigo Pastore sein Team in den höchsten Tönen. Durch den Erfolg über die bis dato punktgleichen Göttinger sind die Niners aktuell Bundesliga-Dritter. Eine Platzierung, die ihnen nach 16 Spieltagen wohl nur die wenigsten zugetraut hätten. Mit 22:10 Punkten liegen die Chemnitzer nur zwei Minuspunkte hinter Spitzenreiter Bonn.

 

Nächster geplanter Gegner von Corona ausgebremst

Das für Samstag angesetzte Spiel gegen Würzburg muss leider verschoben werden, da die Franken diverse Coronaausfälle zu beklagen haben. Ein Ersatztermin muss noch gefunden werden und wird zeitnah bekanntgegeben. Der nächste Ligaauftritt des Pastore-Teams soll am nächsten Samstag in Ulm steigen.