• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

"Nächster logischer Schritt": CFC meldet U16 für Spielbetrieb an

Fussball Umfangreiche Perspektive auf Spieleinsätze soll gewährleist werden

Der Chemnitzer FC setzt die strategische Neuausrichtung seines Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) konsequent fort und wird zur Saison 2021/2022 auch mit einer U16-Juniorenmannschaft am offiziellen Spielbetrieb teilnehmen. Mit der neugeschaffenen U16 soll zukünftig die Ausbildungslücke zwischen der U15, die aktuell in der Regionalliga Nordost antritt, und der B-Jugend in der U17 Bundesliga Nord/Nordost geschlossen werden und gleichzeitig die stringente Ausbildungspyramide im NLZ vervollständigt werden.

Fokus auf die Ausbildung von Talenten

Marcus Jahn, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim Chemnitzer FC: "Für die Weiterentwicklung im NLZ ist es der nächste logische, strukturelle Schritt. Gerade in dieser Entwicklungsphase der Spieler ist es wichtig eine umfangreiche Perspektive auf Spieleinsätze zu gewährleisten. Mit dieser strukturellen Änderung wollen wir den Fokus noch mehr auf die Ausbildung eigener Talente in der Stadt Chemnitz und der Region Sachsen legen. Wir sind glücklich, dass die konzeptionelle Weiterentwicklung, trotz der schwierigen Corona-Zeiten, auf Zustimmung gestoßen ist und wir unseren eingeschlagenen Weg fortsetzen können."

Den entsprechenden Antrag auf Erteilung einer Spielerlaubnis in der BJunioren Landesliga Sachsen hat der Chemnitzer FC bereits fristgerecht beim Sächsischen Fußball-Verband (SFV) eingereicht.



Prospekte