• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Namika und eine große Geburtstagstorte

Veranstaltung Programm fürs 24. Stadtfest steht fest

Auf eine Fortsetzung des aktuellen Sommer-Wetters bis Ende August hoffen die Veranstalter des Chemnitzer Stadtfests 2018. Zum 24. Mal geht das größte Volksfest der Region vom 24. bis 26. August über die Bühne - und soll eine gelungene Party für alle Altersgruppen werden.

Konzeptionell wurde an der Flächenaufteilung gegenüber den Vorjahren wenig geändert. Lediglich das Stadtjubiläum "875 Jahre Chemnitz" wird sich in allen Veranstaltungsbereichen wiederfinden - etwa bereits zur Eröffnung am Stadtfest-Freitag, wenn neben dem traditionellen Bieranstich auch eine große "Geburtstagstorte" angeschnitten wird, am Freitag- und Samstagabend, wenn jeweils eine Lichtshow am Rathaus in die Geschichte zurückführt, auf der Sportmeile am Wall, wo ein Sportler 875 Liegestütze vollführen will oder auf der Brückenstraße, wo Freitagabend Chemnitzer "DJ-Legenden" zum Tanz einladen.

MDR-Jump lädt zur Sommerarena

Apropos Brückenstraße: Hier werden die größten Stars auftreten: MDR lädt samstags ab 20 Uhr zur "größten MDR-Jump-Sommerarena, die es je gab", wie Torsten Schütz vom Sender erklärte. Man plane "ein kleines Festival" mit Jonas Monar, Lions Head und Namika, das wie eine Fernsehshow konzipiert sei. Weitere musikalische Acts kommen von Geier Sturzflug, DJ Antoine, den Firebirds, Herr Schmidt und Band sowie von der städtischen Musikschule. Preislich wird es in diesem Jahr etwas teurer - nach sechs Jahren wird der Preis für 0,4 Liter Bier von 3,00 auf 3,50 Euro erhöht. Nachjustieren wollen die Veranstalter in punkto Sicherheit und Kommunikation, nachdem es im Vorjahr zu kleineren Vorfällen auf dem Areal und größeren Shitstorms in Sozialen Netzwerken gekommen sei, so CWE-Chef Sören Uhle.



Prospekte