• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Neue Chemnitzer Eisschnelllaufbahn feierlich eröffnet

Sport 3. Winterfest lockt Besucher an

Es wird wieder kälter draußen und der Winter kommt immer näher. Und wann bietet es sich mehr an, sich die Kufen unter die Füße zu schnallen und ein paar Runden auf dem Eis zu drehen als in der kommenden Jahreszeit. In Chemnitz ist das öffentliche Eislaufen auf der Eisschnelllaufbahn ab heute wieder möglich. Heute Morgen wurde die neue Außenbahn unter Anwesenheit von Oberbürgermeister Sven Schulze und dem Geschäftsführer der Eissport und Freizeit GmbH, Sascha Brandt, feierlich eröffnet. Im März des vergangenen Jahres wurde begonnen die vorangegangene, rund 50 Jahre alte Anlage durch eine neue, wettkampftaugliche Bahn zu ersetzen. Insgesamt rund zwölf Millionen Euro flossen in den Bau der neuen Chemnitzer Eisschnelllaufbahn.

Offener Wettkampf um neuen Bahnrekord

Noch bis 18 Uhr findet heute auf der neu eingeweihten Anlage das 3. Chemnitzer Winterfest statt. Neben der Möglichkeit auf kostenloses Eislaufen warten unter anderem auch Aktionsflächen, Eiskunstlaufvorführungen und Kinderbasteln auf die Besucherinnen und Besucher. Zudem besteht ein offener Wettkampf zum Aufstellen eines neuen ersten Bahnrekordes. Für das leibliche Wohl ist vor Ort auch gesorgt. Interessierte können sich den Zeitplan für den heutigen Tag auf der Internetseite des Eissportzentrums Chemnitz anschauen.

Öffentliches Eislaufen auf Außenbahn wieder möglich

Ab dem morgigen Tag ist unter Beachtung der Öffnungszeiten das öffentliche Eislaufen auf der Außenbahn wieder wie gewohnt möglich. Wie es von Seiten des Eissportzentrums heißt, gelte für das öffentliche Eislaufen in der Eissporthalle die 3G-Regelung. Alle anderen Angebote in der Halle und im Außenbereich seien allerdings davon ausgenommen. Wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden könne, wie zum Beispiel in den Umkleiden, gelte die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nases-Schutzes.